Montag, 19. Oktober 2015

#FBM15 - Ein Rückblick



Hallo ihr Lieben!

In meinem heutigen (etwas verspäteten) Post möchte ich euch von der Frankfurter Buchmesse 2015 erzählen. Freitag und Samstag konnte ich dort viele schöne Dinge erleben und wunderbare Menschen treffen. 


Am Freitag ging es für mich schon recht früh los. Ich war alleine unterwegs, da ich für meine Masterarbeit recherchieren und Kontakte knüpfen wollte. Der Vorteil dabei ist sicherlich, dass man hingehen kann wo und so lange man möchte. Trotzdem war es noch toller, als ich am Abend meine liebe Schreibnacht-Magazin-Kollegin Lily für das Wochenende in Empfang nehmen durfte. Am Samstagmorgen machten wir uns gemeinsam auf zur Buchmesse und der erste Stopp war natürlich das Schreibnachttreffen. Dort lernte ich endlich einmal die Gesichter zu den Forennamen kennen und traf auch einige wieder. Strahlender Mittelpunkt des Treffens war die liebe Forenfee Jennifer Jäger, ohne die es die Schreibnacht heute nicht geben würde. Wir verbrachten alle zusammen etwas Zeit, in der wir erst noch realisieren mussten, dass wir alle aus Fleisch und Blut sind und wirklich voreinander stehen. Auch Marie Graßhoff schaffte es zu unserem Treffen und hatte für jeden Postkarten und Lesezeichen ihres Romans „Kernstaub“ (der übrigens noch auf meiner Liste der bald zu erwerbenden Bücher steht) dabei. Juliana Fabula sorgte für herzige, lustige Stimmung. Am liebsten würde ich hier jeden einzelnen nennen, aber das würde dann wohl den Rahmen dieses Posts sprengen und ich am Ende nur noch schwärmen.

 © J.Iser

Nach einer Stunde etwa teilten wir uns wieder auf, um die Buchmesse zu erkunden. In der Halle des Ehrengast-Landes Indonesien gab es viele tolle Dinge zu bestaunen, unter anderem ein leuchtendes Buch. Das war auch eines der Highlights (schlechter Wortwitz). 

 © J.Iser

Am Samstag war es unglaublich voll und neben den anderen vielen Besuchern, Autoren, Bloggern, Bücherfans und was auch immer, gab es auch noch einen ganzen Haufen Cosplayer zu bestaunen, die sich extra für die Frankfurter Buchmesse in Schale geworfen hatten. Ich durfte auch die Youtuberin und Autorin Mona Kasten treffen, die gleich zwei Signierstunden hatte – vermutlich, weil es bei der ersten so einen riesigen Andrang gab.

© J.Iser 

Schließlich endeten wir wieder am neobooks-Stand, wo wir zahlreiche Gesichter der Schreibnacht wiedertrafen. Dort gab es nach dem Rookie-Programm (Vorstellung von fünf Nachwuchs-Autoren und deren Büchern) auch noch die 5-jährige Geburtstagsfeier von neobooks mit leckerer Torte und blauem Sekt. 

 © J.Iser

Nach einer weiteren Runde über die Buchmesse kamen wir schließlich auch wieder zurück zum neobooks-Stand, um uns von Jennifer Jäger zu verabschieden. Und so endete die Frankfurter Buchmesse für mich mit platten Füßen und ganz viel Freude über die tollen Bekanntschaften und Erlebnisse.

 © J.Iser

Ich hoffe, ihr hattet auch eine tolle Zeit auf der Buchmesse oder ein anderweitig schönes Wochenende!

Liebste Grüße
Jessi

Kommentare: