Sonntag, 6. November 2016

Sonntagsblues #3: Musik, die dunkle Wellen schlägt

Hallo ihr Lieben,

es gibt wieder eine Ausgabe des Sonntagsblues von mir (meinen letzten findet ihr hier) – diesmal schon früh im Monat, da ich mir für den Rest des Monats einige Bücher vorgenommen habe und dementsprechend hoffentlich bald einige neue Rezensionen auf meinem Blog auftauchen.
Mit meinem Roman bin ich inzwischen in der richtigen Endphase angekommen. Die Konzentration fiel mir in letzter Zeit etwas schwer. Doch zum Glück gibt es Musikgenres, mit deren Hilfe ich einfach abtauchen und alles um mich herum vergessen kann, auch wenn mir das Schreiben gerade etwas schwerfällt. Und deshalb stehen meine Top 5 im November ein bisschen im Zeichen von Dark Wave und traurigen Tönen, da sich meine Geschichte dem Ende zuneigt.

Quelle: Jessica Iser

1. "Another Day" von Der Noir



Mein Favorit der letzten Tage ist die Band Der Noir, mit deren Liedern man sich irgendwie einfach ganz weit weg träumen kann. Stellvertretend habe ich "Another Day" ausgewählt, da der Songtext in Bezug auf das Ende meines Romans eine Bedeutung für mich hat.

2. "Nemo" von Nightwish



Ich sagte doch, es würde diesen Monat auch mal eine weibliche Stimme zu hören geben. "Nemo" ist ein echter Klassiker und für den einen oder anderen sicher schon ausgehört. Aber wenn ich "my loving heart, lost in the dark" höre, sehe ich bestimmte Charaktere in meinem Roman vor mir und irgendwie passt dieses dramatische Lied momentan einfach. Und wer liebt denn nicht diese E-Gitarren-Einlagen?

3. "Réumah" von Adam Usi



"Réumah" ist auch wieder so ein Song, bei dem man gut alles um sich herum abschalten kann. Total eintönig, denken manche vielleicht, aber manchmal ist so etwas alles, was ich für die Reise in eine andere Welt brauche.

4. "Closer" von Nine Inch Nails



Zugegeben, dieser Song hat mit meinem Roman rein gar nichts zu tun, aber ich höre momentan wieder sehr gerne Industrial und Nine Inch Nails sowieso. Viel Spaß mit dem irren Video. Erinnert eigentlich noch jemand Trent Reznor an Professor Snape?

5. "Wicked Game" von HIM



Und zum Schluss lass ich euch noch was Romantisches da. Denn wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es in meinem Roman auch eine Romanze. HIMs Cover von "Wicked Game" geht doch irgendwie immer. Außerdem wurde für diese Woche Schnee angesagt – passt also.

Und das war es dann auch schon wieder! Schreibt mir doch mal in die Kommentare, was ihr so während des Schreibens hört. Ich freue mich immer, neue Musik zu entdecken.

Liebste Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen