Sonntag, 29. Januar 2017

Sonntagsblues #5: Die Mischung macht's

Der erste Sonntagsblues im neuen Jahr! Ihr habt ihn doch bestimmt auch schon vermisst, oder? Im Januar gab es wieder eine interessante musikalische Mischung, die diesmal auch sehr stark mit dem Schreiben zusammenhing. Sehr abwechslungsreich war es, da ich mich gleich mit mehreren Projekten auseinandersetzte. Zum einen war da die Überarbeitung von "Der Todbringer" sowie mein neues Romanprojekt und zum anderen kam auch noch der Anfang einer Kurzgeschichte hinzu. Aber hört selbst!
Quelle: Jessica Iser

1. "Enjoy the Silence" von Trevor Something



Okay, das Original ist unübertroffen. Aber ich mag den Bass dieses Coversongs. Und die sphärischen Klänge passen einfach so gut zu meinem Sci-Fi-Roman – ein großer Liebling im Januar!

2. "Holding On For Life" von Broken Bells



Irgendwie stieß ich dann auf Youtube noch auf diesen Song. Und irgendwie ist das auch so eine etwas abgedrehte Mischung, die wieder ganz gut zu meinem aktuellen Projekt passt. Die Bee Gees lassen grüßen!

3. "The Man Who Made A Monster" von Dance With The Dead



Außerdem habe ich im Januar Dance With The Dead für mich entdeckt. Größtenteils instrumentale Musik, die sich zum Beispiel sehr gut als Hintergrundmusik während actionreicher Szenen eignet.

4. "Starboy" von The Weeknd ft. Daft Punk



Eigentlich ja gar nicht so mein Genre. Aber den Titel mag ich, weil er mich immer an meinen Protagonisten aus #ProjektOD während einer ziemlich coolen Szene erinnert, die allerdings noch nicht geschrieben wurde – und bis dahin vergeht wohl noch ein Weilchen. Kleiner Tipp: Der Gute sehnt sich nach den Sternen.

5. "Ancient Egyptian Music"

 


Ich sagte ja, ich habe eine neue Kurzgeschichte angefangen. Bei diesem 1-stündigen Mix ägyptischer Musik könnt ihr euch sicher denken, in welche Richtung sie geht.

Und was läuft auf eurer Playlist momentan rauf und runter? Schreibt's mir in die Kommentare!

Bis dahin






P.S.: Den letzten Sonntagsblues findet ihr hier.

1 Kommentar: