Sonntag, 26. März 2017

Sonntagsblues #6: Sommerzeit & Träumerei

Endlich gibt's wieder eine neue Ausgabe vom Sonntagsblues! Letzte Nacht wurde die Uhr vorgestellt, das heißt, uns allen wurde eine Stunde Wochenende geklaut – ich würde sagen, ein bisschen Musik vor dem anstehenden Montag haben wir alle bitter nötig, oder? Dann wartet nicht länger und hört rein!

Quelle: Jessica Iser

1. "Ultraviolence" von Pleasure Symbols



Wir steigen mit einem Dark-Wave-Song ein, bei dem man sich einfach wieder ganz entspannt in andere Welten träumen kann. Perfekt als Hintergrundmusik für meine aktuelle Kurzgeschichte, die mit der Emotion "Wahnsinn" spielt. Mehr Infos dazu gibt's hoffentlich bald.

2. "Big Picture" von London Grammar



London Grammar sind immer wieder Balsam für meine Ohren. "Big Picture" ist eines der Lieder, das in mancher Hinsicht gut zu meinem neuen Romanprojekt passt. Und das Musikvideo ist einfach schön!

3. "Santana Medley" von Type O Negative



In diesem Medley machen Type O Negative aus den Santana-Songs "Evil Ways", "Black Magic Woman" und "Oye Como Va" eine richtig coole Mischung mit Ohrwurm-Potential.

4."Bela Lugosi's Dead" von Bauhaus




Einfach, weil mir das Lied seit Tagen mal wieder im Kopf rumspukt. Anhören und genießen.

5. "To Wish Impossible Things" von The Cure



Sehr gefühlvoll und dramatisch – so klingen The Cure eigentlich immer. Aber "To Wish Impossible Things" ist wahrscheinlich einer der besten Songs, um eine traurige Szene zu schreiben.

Und das war's dann auch schon wieder für heute! Hört auch gerne mal rein, was ich im letzten Sonntagsblues so gehört habe oder lasst mir in den Kommentaren eure aktuellen Lieblingssongs da.

Bis dahin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen