Dienstag, 18. April 2017

Testleser gesucht! (Dark Romantasy)

Die Überarbeitung für meinen Roman „Der Todbringer“ (vorläufiger Titel) ist endlich abgeschlossen. Bevor das Ding aber hoffentlich bald ganz offiziell das Licht der Welt erblicken soll, möchte ich mir erst einmal ein paar Meinungen einholen – und da seid IHR gefragt!

Ihr interessiert euch für düstere Romantasy und ein bisschen Horror macht euch nichts aus? Dann ist „Der Todbringer“ vielleicht etwas für euch.

Worum geht’s?


Einen Roman zusammenzufassen ist nicht immer einfach (und gerade ich tue mich damit schwer). Aber hier habt ihr einen vorläufigen Klappentext und das eine oder andere Zitat:

Sie ist ein Mädchen aus dem Dorf. Er ist ein Fürst der Unterwelt. Als ihre Welten aufeinandertreffen, hat dies ungeahnte Folgen. Die Geheimnisse, die den Todbringer umgeben, ziehen Alys in seinen Bann. Doch niemand konnte ahnen, welche Höllentore sie damit aufstoßen würde. Es entbrennt ein Kampf um Liebe und Tod.


Sie war sich nun sicher, dass der Todbringer sie nur durch den Wald trieb wie das Raubtier seine Beute, bevor es zum tödlichen Sprung ansetzte.
Inzwischen rannte Alys wieder. Sie achtete nicht mehr darauf, wohin sie lief, solange sie nur nicht stehenblieb. Das Unterholz zerrte an ihr und bald blutete sie aus mehreren Schnittwunden, die der Regen wieder reinwusch.
Ein bösartiges Lachen schallte durch den Wald. Alys gefror das Blut in den Adern. Er hatte sie gefunden.

Wie läuft es ab?


Wenn ihr jetzt noch nicht die Hände über den Köpfen zusammengeschlagen habt (außer vor Begeisterung, hoffe ich), geht’s ans Formelle: Ich würde gerne etwa zehn Testleser haben, drei stehen bereits fest. Mir wäre wichtig, dass ihr es schafft, den Roman (ca. 400 Normseiten) innerhalb eines Monats, also etwa bis Ende Mai, zu lesen. Ich werde euch daher zunächst einmal die erste Hälfte zusenden und sobald ihr damit durch seid, bekommt ihr den Rest. So habe ich einen Überblick, wie weit ihr seid, aber ihr habt dadurch auch die Möglichkeit zu sagen, dass ihr lieber abbrechen wollt, wenn euch die erste Hälfte nicht gefallen hat. Natürlich könnt ihr mir auch jederzeit schreiben, wenn ihr aus privaten Gründen nicht so viel Zeit habt, das ist kein Problem, Hauptsache ich weiß Bescheid und warte nicht vergeblich auf Antworten. :)

Euer Feedback ist natürlich besonders wichtig, damit das Ganze eine runde Sache wird. Auch wenn ich jetzt schon Bammel davor habe, seid bitte jederzeit ehrlich. Sagt mir, wenn ihr etwas besonders gut oder nicht so gut fandet, wenn Dinge unverständlich oder unlogisch sind, aber gerne auch wenn ihr sonstige Fehler findet. Es ist aber natürlich NICHT eure Aufgabe, den Text zu lektorieren, es geht in erster Linie um euer Lesevergnügen, also konzentriert euch vorwiegend auf die Handlung und die Charaktere.

Ich denke, es sollte jedem klar sein, aber nur, um es nochmal festzuhalten: Bei dem Manuskript „Der Todbringer“ handelt es sich um mein geistiges Eigentum, also bitte nicht weiterleiten, hochladen oder sonstiges. Alles streng vertraulich und so!

An euch selbst stelle ich keine besonderen Anforderungen. Ihr solltet natürlich zuverlässig sein und Interesse am Genre mitbringen. Ansonsten ist jeder willkommen! ;)

Ihr habt es bis hierher geschafft? Super, dann kontaktiert mich doch bitte bei ernsthaftem Interesse unter folgender E-Mail-Adresse: jessicayiser@gmail.com
Es wäre schön, wenn ihr kurz dazu schreibt, warum ihr euch für den Roman interessiert und ob ihr eventuell sogar schon Erfahrung im Testlesen habt.

Bitte habt Geduld mit mir, wenn nicht immer sofort eine Antwort kommt, ich bin berufstätig und auch sonst meistens gestresst :D Aber ich versuche immer alles so schnell es geht zu beantworten. Ihr bekommt natürlich auch eine Nachricht, falls ich euch nicht auswählen sollte – seid dann aber bitte nicht traurig. Ich weiß zwar nicht, wie groß das Interessse sein wird, aber ich kann mein Manuskript leider nicht an jeden senden, sonst verliere auch ich den Überblick.

Bei Interesse können wir auch eine WhatsApp-Gruppe gründen, in der ihr euch austauschen könnt, falls bei euch unmittelbares Feedback oder (hoffentlich) Gefühlsausbrüche aufkommen. Ist aber natürlich kein Muss. Schreibt gerne in eurer Mail an mich dazu, ob ihr grundsätzlich darauf Lust hättet.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und eure Meinungen und danke euch schon vorab für euer Interesse. :)


Bis dahin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen